Fortbewegungsmöglichkeiten in Lissabon

 Sich in Portugal fortzubewegen, ist ein einfaches und interessantes Unterfangen. Es gibt unzählige Möglichkeiten von Flugzeugen und Zügen bis zu Bussen, Autovermietungen, Fahrrädern, Straßenbahnen, Taxen, die U-Bahn in Lissabon und die staatlichen Standseilbahnen. Das öffentliche Transportangebot Lissabons ist immer noch die beste und die billigste Art der Fortbewegung.

Innerhalb Portugals mit dem Flugzeug zu reisen, ist in Anbetracht der kurzen Strecken die teuerste Möglichkeit. Züge sind viel günstiger, aber Sie können auch mit dem Bus reisen, denn es gibt eine große Anzahl von Privatfirmen, die einen Express-Service zwischen den bedeutendsten Städten aufrechterhalten.

Züge: die CP (Portugiesische Bahngesellschaft) deckt fast das ganze Portugal mit einem Netz von nationalen Bahnlinien ab. Die fünf größten bringen Sie nach Sintra, Azambuja, Cascais, Sado und Porto/Aveiro. Die Tickets kann man an einem Fahrkartenschalter an jeder Zustiegsmöglichkeit und an Fahrkartenautomaten kaufen. Versuchen Sie nicht, ohne Ticket zu fahren, denn das kann Sie teuer zu stehen kommen. Der Bahnhof 'Santa Apolónia' in Lissabon ist der Hauptabreisepunkt für internationale Reiseziele und das zentral/nördliche Portugal. Die Züge vom Bahnhof 'Rossio' führen nach Sintra, während Cascais und Estoril vom Bahnhof 'Caís do Sodré' erreicht werden.

Fortbewegungsmöglichkeiten in Lissabon
Die malerische Region der Costa Azul (Blaue Küste) kann man mit dem Zug vom Bahnhof 'Barreiro' auf der Südseite des Tejo anfahren. Das bedeutet, dass Sie erst ein Boot über den Fluss nehmen müssen.
'Fertagus', das ist ein privater Schienentransportanbieter, stellt die Verbindung zwischen den beiden Ufern des Flusses Tejo sicher und überquert auf dieser Route die Brücke des 25. April.

Straßenbahnen und Busse: die 'Carris' (Lissabonner Straßenbahn- und Bustransportgesellschaft) bietet neben den normalen Fahrdienstleistungen auch einige Sonderfahrdienste für Touristen und Behinderte an (Tel. 21 758 56 76 oder 21 361 31 61). Es ist immer günstiger, wenn Sie Ihr Ticket im voraus kaufen. Bei den Besichtigungstouren werden die Touristen in offenen Panorama-Bussen oder in einer Straßenbahn aus dem 19. Jahrhundert durch ganz Lissabon gefahren. Es gibt drei verschiedene Angebote: die 'Carris-Tour', die durch die Innenstadt und das historische Belém führt; die 'Hügel-Tour', bei der die Besucher vorwiegend die historische Seite der Stadt kennenlernen; und die 'AeroBus', wo man Sie direkt vom Flughafen in das Stadtzentrum und zu den Zügen nach Cascais bringt. Die Seilbahnen von Bica und Glória sollten Sie sich ebenfalls nicht entgehen lassen.

U-Bahn: die 'Metro', die Lissabonner U-Bahn, unterhält ihren Betrieb von 6.30 h bis 01.00 h. Die Tickets kosten 0,60 Euro und sind nur für eine Fahrt gültig. Es gibt dazu alternative Angebote für ein 7-Tage- oder ein 10-Fahrten-Ticket.
In der 'Rush-Hour' ist es ziemlich unmöglich, mit der Metro zu fahren, es sei denn Sie wollen sich wie eine Sardine in der Dose fühlen. Allerdings ist das Aussteigen in fast jeder Metro-Station sehr interessant, da man hier oft Art-Deko, herrliche Kachelbilder, Skulpturen und Gemälde, die zu richtigen Kunstwerken wurden, bewundern kann.

Das ist übrigens unser bevorzugter Weg, Lissabon kennenzulernen, denn es ist billig, kühl und schnell!
Fähren: 'Transtejo' ist die Gesellschaft, die die Überquerung des Tejo sicherstellt. Jeden Tag müssen viele Leute von der anderen Seite den Fluss überqueren, um zu ihrer Arbeit irgendwo in Lissabon zu kommen. Diese Gesellschaft bietet auch Tejo-Kreuzfahrten an, ein Tourismusservice, der Ihnen die Möglichkeit gibt, Lissabon vom Fluss aus zu entdecken. Das ist ein Angebot, das wir gerne empfehlen, besonders am Ende des Tages, wo ein romantischer Sonnenuntergang über der Stadt Ihnen diese Kreuzfahrt unvergesslich machen wird.
Taxen: Lissabons Taxen sind beige und tragen gewöhnlich das Schild 'TAXI' auf dem Dach. Die Fahrt beginnt mit einer Startgebühr von 2,00 Euro und von da an wird nach dem Taxameter abgerechnet. Vergessen Sie nichts im Taxi, denn es ist sehr schwer das Taxi wieder zu finden und relativ unwahrscheinlich, dass Sie Ihre Sachen zurückbekommen.

Auto mieten: Ein Auto zu mieten und damit herumzufahren, ist die günstigste Methode, wenn Sie mit mehr als zwei Personen reisen. Aber selbst wenn Sie alleine sind und Sie wollen die Umgebung von Lissabon völlig unabhängig erforschen, dann kann ein Auto anmieten für Sie die beste Wahl sein. Wir empfehlen Ihnen Sixt Autovermietung.

Banner

autos en

Please update your Flash Player to view content.


Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.