FADO

fado

“Saudade” oder Verlangen, Mangel und  Sehnsucht sind die tiefliegenden Gefühle hinter dieser Volksmusik. Aber Fado bedeutet Bestimmung oder Schicksal. Etwas, dem Sie nicht entfliehen können, etwas das das Leben Ihnen auferlegt, ein Gewicht oder ein Licht, um herausgetragen zu werden. „Saudade“ wird von den Portugiesen stolz als verwurzeltes Gefühl definiert, das selten die Seele derer verlässt, die ihr Heimatland verlassen haben. Fado singt auch über Liebe, die Sehnsucht derer die gegangen sind, das Meer, die Unglücke des Lebens und bezieht sich oft auf das Leben der Fischer und Segler.

Fado wird mit einem Schal, einer Gitarre und einer Stimme gesungen, unabhängig davon, ob Mann oder Frau. Dem Fado fehlt es nie an Emotionen. Eine Aufführung ist gut, wenn die Zuschauer zu Tränen gerührt ist. Der Fado gehört zur urbansten Volksmusik auf der Welt und wird je länger je mehr weltweit  bewundert, respektiert und geliebt.


Etwas Geschichte…

Die beliebte Version der Geschichte des Fados sagt, dass Fado vor vielen Jahren von den Mauren gesungen wurde, die noch immer „Mouraria“ in Lissabon besetzten, nachdem die Christen die Stadt erobert hatten. Die erste Nennung des Fado wurde im 19. Jahrhundert registriert. Erst während der Diktatur von Salazar (1926 – 1968) wurde Fado ein Beruf, als Salazar entschied, die Sänger an die so genannten „Revistas“ und Fadohäuser zu binden. Später wurden das Land und sein Nationalgefühl bekannt gemacht, indem die Fadistas mit der Volksmusik in die Welt hinausgeschickt wurden. Eine der berühmtesten Sängerinnen dieser Zeit war Amália Rodrigues, die das Land und die portugiesische Nationalität weltweit bekannt machte.

M
it dem Untergang der Diktatur 1974 wurde Fado zum Symbol des düsteren Portugals, steckengeblieben in der Vergangenheit in einer sich stets ändernden und schnell entwickelnden Welt. Madredeus, eine großartige Gruppe, entstand im späten 20. Jahrhundert mit der herrlichen Sopranstimme der Leadsängerin, begleitet von der akustischen Gitarre und einem Akkordeon. Mariza wurde später wahrscheinlich die berühmteste Sängerin nach Amália Rodrigus,  bekannt wegen ihrem Talent, ihrer Stimme, ihrer Gefühle und ihrem avantgardistischen Stil.


Die Gesichter des Fado


Amália Rodrigues


A
mália Rodrigues mit ihrem Mut, ihrer Kraft, ihrer Stimme und natürlich ihrem Fado wurde zum wichtigsten Symbol von Portugal. Sie starb am 6. Oktober 1999 und hinterließ ein großartiges „Saudade“.
amalia
Amália kam zwischen dem ersten und 23. Juni 1920 zur Welt. Sie war das fünfte von neuen Kindern. Im Alter von 15  Jahren singt sie ihr erstes Solo, begleitet von ihrem Onkel auf der Gitarre. Sie wurde rasch zu einem der wichtigsten portugiesischen Symbole. Sie passte Gedichte von großartigen, portugiesischen Poeten an die Fado-Lyrik an. Sie ist bekannt für die Lieder „Uma casa Portuguesa”, “Fado Português” und “Libertação. Sie zeigte der Welt Portugal während einer der längsten Diktaturen in Europa. Sie wurde zum Symbol von Tradition und Widerstand. Der damalige portugiesische Präsident, Jorge Sampaio, sagte bei Amálias Tod, „Sie verlieh der portugiesischen Identität ein neues Gesicht. Amália stirbt, aber sie wird für immer in ihrem Fado und ihrer Musik weiterleben.“ Das Land trauerte bei ihrem Tod während drei Tagen.


Mariza
Mariza

Mariza ist einer der revolutionärsten Namen und Personen in der Fado-Kultur (zusammen mit Amália Rodrigues). Fado stand im Zusammenhang mit dem Alten, Konservativen und Traditionellen; also Symbole der unterdrückenden Diktatur unter Salazar. Mariza, jung, modern und einzigartig und mit Herz und Seele im Fado zog neuere und jüngere Anhänger dieser portugiesischen Musik an. Sie trat als zeitgemäße und kreative Künstlerin auf, die avantgardistische Kleider den altmodischen schwarzen Gewändern vorzog. Ihre Lyrik und Klänge erschüttert Herzen und Seelen weltweit.

Mariza kam in der Hauptstadt Mozambique zur Welt und zog als junges Mädchen im Alter von drei Jahren nach Lissabon. Durch die Passion ihres Vaters zur portugiesischen Volksmusik hörte Mariza Fado, seit sie sich erinnern kann. Marizas Familie lebte im „Mouraria“ Quartier in Lissabon, mitten im Herzen des Fados und sie kam täglich mit dieser Musik in Kontakt. Mariza begann im Alter von 5 Jahren zu singen, als sie ihr erstes schwarzes Gewand erhielt. Aber erst als Teenager wurde ihr Talent erkannt. Heute ist sie eine der wichtigsten Fado-Sängerinnen in der Geschichte und bewegt mit sentimentalen Liedern wie „Gente da Minha Terra“.

Lokale, in denen Sie dem Fado lauschen können

B
esuchen Sie eines der berühmtesten Fado-Lokale in Lissabon
. Ohne Zweifel werden Sie in der Gegend von Bairro Alto und Alfama viele Lokale finden:

Café Luso

D
ieses Lokal nimmt für sich in Anspruch, eines der ältesten Fado-Lokale der Stadt zu sein
. Es wurde 1927 ins Leben gerufen und alle bekannten Fado-Sänger sind in diesem Weinkeller aus dem 17. Jahrhundert aufgetreten, einschließlich Amália Rodrigues. Neben Fado können Sie hier auch eine Aufführung einer Folkloregruppe aus 14 Elementen sehen. Es handelt sich dabei um einen traditionellen portugiesischen Tanz, der an den traditionellen Festen noch immer getanzt wird. Neben den seltsamen und einfachen Schritten werden diese Tänze in farbigen, typischen Kostümen getanzt.

WO
 Travessa da Queimada, 10 (Bairro Alto) 1200-365 Lissabon
INFORMATION  Telefon: +351. 213 422 281
 Website: www.cafeluso.pt
ÖFFNUNGSZEITEN  Täglich geöffnet, einschließlich Feiertage:19h30 - 02h00
ANREISE  Busstation (Nummer 58 + 790) und Metro Station "Baixa - Chiado"
ZUSÄTZLICHE
INFORMATIONEN
 160 Plätze
Klimatisiert
3 Parkplätze in der Nähe
Alle wichtigen Kreditkarten akzeptiert













Clube de Fado


I
m Herzen des Alfama Viertels finden Sie den Clube de Fado.
Eine Besonderheit dieses Restaurants und Fado-Hauses ist ein alter Wunschbrunnen, an dem Sie beim Hinausgehen einen Wunsch machen können.

WO
 Rua São João da Praça, 94 (in der Nähe von Sé)
EINTRITT  Hauptgerichte durchschnittlich  23 €
INFORMATION
 Telefon: +351 21 885 2704 Website: www.clube-de-fado.com
ÖFFNUNGSZEITEN
 20h - 24h täglich
ZUSÄTZLICHE
INFORMATIONEN
 88 Plätze Parking – in der Nähe von Sé, Campo das Cebolas, Praça da Figueira
Alle wichtigen Kreditkarten akzeptiert










Parreirinha de Alfama

Das Lokal liegt in einer der typischsten Gegenden von Lissabon, in Alfama. D. Argentina Santos, ein bekannter portugiesischer Fado-Sänger, führt ein kleines Lokal in einer Sackgasse zwischen den verschiedenen Häusern in dieser  Gegend. Der kleine und gemütliche Speisesaal eignet sich bestens dazu, „ruhig zu werden, und dem Fado zu lauschen“, während Sie ein typisches portugiesisches Essen genießen.

WO
 Beco do Espírito Santo, 1, 1100 - 220 Lissabon
DURCHSCHNITTSPREIS
 35€
INFORMATION
 +351 218 868 209 
ÖFFNUNGSZEITEN
 20h - 03h täglich








Adega do Ribatejo


Das Adega do Ribatejo liegt im Herzen des Bairro Alto. Das Lokal hat eine interessante Show und ein Besuch lohnt sich. Genießen Sie den Abend zu Fado-Klängen. Der Fado im Adega do Ribateio ist wie ein Fado Vadio, d.h. ein unkonventioneller oder Gammler-Fado, der Emotionen stärker zum Ausdruck bringt und weniger versucht, kommerziell akzeptiert zu werden. Zuerst singen die Kellnerinnen und dann die Köche in ihren Arbeitskleidern. Besuchen Sie das Adega do Ribatejo, wenn Sie eine etwas andere Show erleben möchten.

WO
 Rua do Diário de Notícias, 23, 1200 - 141 Lissabon
DURCHSCHNITTSPREIS  35€
INFORMATION
 +351 213 468 343
ÖFFNUNGSZEITEN
 20h - 24h täglich
ANREISE
 M: Baixa-Chiado. Bus: 1, 92, 202, 758, 790. Straßenbahn: 28E









Einkaufen


An der Rua do Carmo steht jeden Tag ein kleiner grüner Van, der die Straßen mit Fado-Klängen füllt. Hier können Sie die meisten im Handel verfügbaren CDs kaufen.

Planen Sie eine Reise nach Lissabon und suchen Sie ein Hotel?

Besuchen Sie die Webseite: www.portugal-live.net/UK/hotels.html

Banner

autos en



Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.