Lissabon - Die Regierung

Portugal ist seit der Abschaffung der Monarchie in 1910 eine Republik. Sein Status als demokratischer Staat begann mit der sogenannten 'Nelken-Revolution' am 25. April 1974, wodurch die autoritäre Korporativ-Republik, die 1932 von António de Oliveira Salazar errichtet wurde, zu Fall gebracht wurde.

Gemäß der nach der Revolution in 1976 aufgestellten Konstitution ist der Chef der Republik der Präsident, der direkt für eine vierjährige Amtszeit gewählt wird. Der Präsident repräsentiert die Nation, hat das Oberkommando über die Armee, ernennt den Premierminister, gibt Botschaften an das Parlament und beruft es ein oder löst es auf, wenn erforderlich.

Die Parlamentswahlen in Lissabon finden alle vier Jahre statt, genau wie die Wahlen für das Amt des Präsidenten, der Regionalregierungen und der örtlichen Distrikte. Die Wahlen sind laut und unterhaltsam. Die Kandidaten aller politischen Parteien reisen im ganzen Land herum und zeigen sich mit Prominenten bei allen Anlässen, wie z. B. zu großen Sportveranstaltungen usw., um sich mehr Stimmen zu sichern.
Banner

autos en

Please update your Flash Player to view content.


Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.